°allabout-hifi°:Galerie

Das Online-Photoalbum


Startseite :: FAQ :: Anmelden
Alben-Liste :: Neueste Uploads :: Neueste Kommentare :: Am meisten angesehen :: Am besten bewertet :: Meine Favoriten :: Suche

Suchergebnisse - "bandmaschine"
207_07B.jpg
TYPENSCHILD DER VOLLMER 207 VON PIZONKA_HDHat Eberhard Vollmer aus Plochingen sich mit seinen "handgeschmiedeten" Bandmaschinen ein bleibendes Denkmal gesetzt? Diese ist im Jahr 1959 entstanden und hat bis in den Anfang der achtziger Jahre als Mono-Abspielgerät arbeiten müssen.hanns-d.pizonka
Bandmaschine_2.jpg
Akai 636DB... im Prinzip mein Wiedereinstieg in das Hobby - vorher eine ganze Weile die Musik nur nebenbei gehört ... danach fast alles außer den Boxen getauscht und "bewusster" Musik gehört ...hal-9.000
Gesamt_neu.jpg
GesamtübersichtPlattenspieler: Hitachi PS-58
Vorverstärker: Onkyo Integra P 388F
CD-Player: Onkyo Integra DX 6890
Tuner: Revox B260
Tape: Revox B215
Bandmaschine: Akai 636DB
hal-9.000
Hornyphon Triola WM4303_1.jpg
Hornyphon Triola WM 4303 Bild 1Schne 4 Spur Rhre fr 18 cm Spulen mit 3 Geschwindigkeiten (4,75/9,5/19 cm/s). Die Marke Hornyphon wurde hauptschlich im sterreichischen Markt verkauft, woanders nur unter dem Namen der Mutter "Philips". Philips Bandmaschinen kamen fast alle aus .kreiserdiver
Jrgenwatnu.jpg
wat nu Jrgen ?Ein Eldorado fr jeden Bandmaschinenfreund ;-)

Der letzter Rest aus der Emtec-Verwertung vor dem groen Baggereinsatz :-( - und rund 1200 km Spter.
Tom
m-p01.jpg
Mitsubishi M-P01, ein kleiner aber feiner Vorverstrker. Er fungiert bei mir als "Umschaltpult" fr meine Bandmaschinen.matthes
M10HaengerEric2.jpg
Telefunken M 10 - Rhre im Hnger Hier ein Bild meines ltesten Sohn Eric neben meiner M 10, welche vor der technischen Entsorgung bewahrt wurde.
Nach dem ersten Hinsehen noch ein gewaltiges Stck Arbeit was da im Hnger auf einen wartet.
Eric ist im brigen ebenso von der analogen Technik angetan, Sein ganzer Bandmaschinenstolz ist zur Zeit eine GX 635 D.
Tom
M15aintruhen.jpg
M 15 a in TruheDiese Stereo - Bandmaschinen in Zeittypischer Telefunkentruhe mit Monitoreinrichtung und Beleuchtung wurde 1978 beim WDR Rundfunk in Dienst gestellt und am 23.09.2003 ausgemustert.
Der damalige Anschaffungswert liegt im zweistelligen Kiloeurobereich, heute werden diese Maschinen zu einem Bruchteil dessen ausgesondert.
Die Einmessung und Einstellung ist noch ohne den Einsatz eines Laptop analog zu vollziehen.

Beide Maschinen sind in Topzustand und werden regelmig gewartet.
Darunter rechts eine Dokorder 1140 4 Kanal sowie Links eine M 15 Stereo mit digitalem Bandzhlwerk, ebenso berholt und eingemessen auf.

Meine Vorliebe zur M 15a begrndet sich in vielen Vorzgen gegenber ihrern technisch ausgereifteren aber dort auch zum Teil anflligeren Kollegen.
Die Wiedergabequalitt ist trotz des hohen Alters exorbitant und ein Verschleien liegt bei guter Pflege jenseits meiner Lebenserwartung.
Tom
22 Dateien auf 3 Seite(n) 1